Menü +

Martinusweg – Via Sancti Martini

Der Martinusweg ist dem Heiligen St. Martin von Tours, der den Mantel teilte, und den wir alle von den Martinsumzügen her kennen, gewidmet. Der Weg verläuft vom Geburtsort des Hl. Martin in Szombathely, Ungarn über Österreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien zum Sterbeort des Heiligen, nach Tours in Frankreich. Der Weg ist noch nicht komplett beschildert und festgelegt, allerdings innerhalb der Diözese Rottenburg / Stuttgart schon.

 

Bei einer Etappe zwischen Heilbronn und Schwaigern habe ich das Wegzeichen in den Weinbergen gefunden
Das Wegzeichen des Martinuswegs ist das schmale gelbe Kreuz auf dunkelrotem Grund

 

Es gibt drei Internetseiten zum Martinusweg, die mir bekannt sind:

  • www.martinuswege.de  – beschreibt den Martinusweg in der Diözese Rottenburg – Stuttgart mit dem Hauptweg und vier Regionalwegen
  • www.martinuswege.eu – beschreibt die neue Mittelroute von Ungarn nach Frankreich und ist auch von der Diözese Rottenburg – Stuttgart erstellt
  • www.viasanctimartini.eu/de – beschreibt den Martinusweg komplett, allerdings ist die Seite noch nicht vollständig und es ist mir auch nicht ersichtlich, wer dafür verantwortlich ist

 

Der ungarisch-deutsche Künstler Josef de Ponte schuf die Bilder, er lebte ab 1965 in Schwaigern
In der Kirche St. Martinus in Schwaigern zeigen die Glasfenster das Leben des Heiligen Martin, hier die berühmte Manteilteilung

 

Ich war bisher nur auf einer Etappe auf dem Martinusweg unterwegs, von Heilbronn nach Schwaigern, ca. 16 km. Es war schon weit fortgeschritten im Jahr, Anfang November 2016, aber pilgern gehen, selbst nur für einen Tag, ist immer schön und hat immer Überraschungen parat. Unterwegs war ich mit Hans-Jörg, der mit mir die beiden Internetseiten deutsche-jakobswege.de und jakobswege-europa.de betreut.

 

Kurz vor der Heuchelberger Warte geht es auf dem Martinusweg ordentlich hinauf
In den Weinbergen rund um Heilbronn zeigte sich der Herbst in den schönsten Farben

 

Die Heuchelberger Warte ist manchmal auch geöffnet, allerdings waren wir unter der Woche da und hatten Pech
Hans-Jörg auf dem Weg zur Heuchelberger Warte auf dem Martinusweg

Menü